Das Projekt

Mit G.E.T. it auf Tour; Bildbearbeitung: Thomas Rebhan

Anlässlich des "Internationalen Jahres der Biodiversität (Biologische Vielfalt) 2010" wurde das Projekt "Natur-Schätzen im Steinachtal und der Linder Ebene auf der Spur" gestartet, das mit neuen Methoden über das Thema biologische Vielfalt informiert.

Im Rahmen dieses Projektes wurde ein innovatives Informations- und Besucherlenkungssystem eingeführt, das die Besucher mithilfe einer GPS-Navigation durch die Natur führt und nebenbei multimedial viele interessante Informationen vermittelt.

Die Verbindung von Natur-Erlebnis und moderner Technik soll sowohl Touristen als auch Einheimische begeistern und Lust auf die Entdeckung der heimischen Natur machen.

Die Technik

Zunächst einmal wurden sehenswerte Stellen (POI) im Projektgebiet mit Hilfe der GPS-Positionierung eingemessen.

Aufgrund dieser hohen Genauigkeit finden Besucher problemlos sehenswerte Punkte wie z. B. besondere Landschaftselemente ("Natur-Schätze"), ohne das Wegweiser und Hinweistafeln notwendig wären. Für die eingemessenen POI’s wurden Bild-, Text- und Audioinformationen zusammengestellt, zu Touren zusammengefasst und dann in den mobilen Naturführer-Geräten der Firma Cruso bereitgestellt.

Der mobile Naturführer kann nun im Hotel–Gasthof Wasserschloß in Mitwitz ausgeliehen werden. Die CRUSO-Geräte sind einfach zu bedienen, robust, witterungsunabhängig und mit einer langen Akku-Laufzeit für ausgedehnte Tagestouren ausgestattet. Der integrierte Kompass ermöglicht eine gute Orientierung und eine sichere Navigation. Der Nutzer sieht seinen Standort und den Weg auf einer topographischen Karte und wird per Audio, Text und Bild über die POI’s informiert.

Die sich in Blickrichtung ausrichtende Panormaansicht informiert den Nutzer darüber, was er gerade sieht. Durch einfaches Berühren der Bilder können die Informationen abgerufen werden.

Der Einsatz in der Praxis

Das landschaftlich attraktive Gebiet "Steinachtal und Linder Ebene" mit seinen naturnahen Fließgewässern, Feuchtwiesen, Teichen, Wäldern und dem Grünen Band eignet sich besonders, um die Artenvielfalt zu erleben und die erforderlichen Nutzungen bzw. Pflegemaßnahmen zum Erhalt diese Räume kennen zu lernen. Auf 5 Rad- und Wandertouren kann man über 100 POI’s entdecken.

An den POI’s erhalten die Nutzer durch Bild- und Audiodokumente Informationen über die vor Ort vorkommenden Tier- und Pflanzenarten, Landschaftspflegemaßnahmen sowie zur Entwicklung und Nutzung der Landschaft.

Ein weiteres Thema ist es auch, zu verdeutlichen, welche Rolle Tiere und Pflanzen sowie naturnahe Lebensräume als ökonomische Ressource spielen. Durch die Einbindung von Zeitzeugen (z.B. Land- und Teichwirte) und historischem Bild- und Kartenmaterial werden außerdem Einblicke gegeben, wie die Landschaft früher genutzt wurde.

Einen Eindruck dieses neuartigen Naturführers vermittelt diese Internetseite der Ökologischen Bildungsstätte Oberfranken. Hier kann man sich die Touren mit eingezeichneten POI-Beispielen ansehen (per Google Maps API). Anhand von Bild-Audio- und Textmaterial, können Sie sich einen Ersten Eindruck dieses neuartigen Naturführers verschaffen.

G.E.T. it wurde in ener Zusammenarbeit mit der Firma CRUSO-GmbH aus Berlin entwickelt.